Jahr 2016

Sportler des Monats 11/2016: Michael Asmar

Alter: 23
Beruf: Großhandelskaufmann
Kickboxen seit: 8 Monate
Trainingsumfang pro Woche: 3 Einheiten
Disziplin: Leichtkontakt

-----

Wie wurde Michael Sportler des Monats?

Alles begann mit einer Wette unter Freunden…! Es ging darum, ein Training bei Tae-Kibo zu überstehen. Michael, der vor seiner Kickbox-Zeit Gewichte stemmte und weder eine besonders gute Ausdauer noch Beweglichkeit besaß, war bereit, eine ganz neue Sportart auszuprobieren und an seine Grenzen zu gehen.

Die Wette hat er gewonnen, plus einen fetten Muskelkater, der ihn eine Woche lang begleitete! Aber aus der Challenge wurde viel mehr: Michaels Waage zeigte bei Trainingsbeginn 133 kg an, in den letzten Monaten reduzierte er sein Körpergewicht um ganze 18 kg und bis Jahresende sollen weitere Kilos purzeln! Einen High-Kick schafft er auch schon und das erste Sparring ist überlebt.

Ein tolles Beispiel dafür, dass man fast alles schaffen kann, wenn man ein Ziel hat und bereit ist, neue Wege zu gehen!

-----

Motivation?
"Kickboxen ist genau der Sport, den ich gesucht und gefunden hab. Das Training ist sehr abwechslungsreich und man lernt immer etwas Neues!"

Ziele?
"Abspecken, Sparring und einmal bei einem Turnier mitmachen."

Motto?
"Was mich nicht umbringt, sollte anfangen zu laufen!"

Team TAE-KIBO bedeutet mir?
"Ein schrecklich nette Familie."

12.11.2016 – Indoor Cycle 300 Charity Event

Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen und extremen Aktionen, kam Levente Bertalan und seinem Trainingspartner Philipp Schramhauser eine Idee: 300 km Nonstop am Ergometer radeln für einen guten Zweck!

Gesagt, getan! Nachdem Termin und Lokation fest standen, wurde jede freie Minute neben Kickboxen auch am Ergometer trainiert, um der Belastung am Tag x standzuhalten.

Nach wochenlangem Training und Event-Vorbereitungen war´s dann soweit: am Samstag, den 12. November begannen die beiden schon um 8 Uhr Früh im Holmes Place Hütteldorf in die Pedale zu treten. Unter Anwesenheit von rund 100 begeisterten Fans, Unterstützern, Mit-Radlern, Fotografen, Medien etc. schafften die beiden etwas, dass ihnen auch Radprofi Roland Garber im Vorfeld nicht zugetraut hätte: 300 km ohne Unterbrechung radeln in einer Zeit von 9h und 37min.

Im Laufe des Events wurden freiwillige Spenden gesammelt für Jugend am Werk, die Menschen mit Lernschwächen und Behinderungen betreuen. Schon seit mehreren Jahren besteht mit der Organisation eine Kooperationen und SportlerInnen von Jugend am Werk besuchen Selbstverteidigungs- und Kickboxkurse bei Team TAE-KIBO.

Über 20 SportlerInnen von Jugend am Werk plus Betreuerinnen und dem Pressesprecher besuchten ebenfalls das Event, einige radelten ganz fleißig mit, andere schauten ganz fasziniert zu oder demonstrierten stolz ein paar erlernte Kickbox-Techniken.

Am Ende des Tages kann man sagen: Mission completed! Und nicht nur das: gleich € 2.300,-- wurden gespendet! Die offizielle Scheckübergabe wird Ende November stattfinden, genauere Infos folgen.

Wer nicht dabei war, kann sich das tolle Video auf Youtube von Markus Steinacher ansehen, der die besten Szenen festgehalten hat und das Event auch im Vorfeld auf seiner Facebook Seite eifrig promotet hat.

NEXT: Team TAE-KIBO Weihnachtsfeier am 9.12.2016. Da gibt es einiges zu feiern!

05.11.2016 – Slovenia Open in Zagorje

4 Medaillen für Team TAE-KIBO!

Zum 33. Mal wurde das Turnier vom slowenischen Club to Zagorje Kwan Pon organisiert. Rund 480 TeilnehmerInnen waren heuer am Start im Pointfighting, Leichtkontakt und Kick Light.

Leichtkontakt und Kick Light:

Für Ornella war es das erste internationale Turnier. Im ersten Kampf traf sie gleich auf die Vize-Weltmeisterin aus Slowenien und konnte ein paar klare Treffer landen. Insgesamt konnte sie aber noch nicht mit der erfahrenen Gegnerin mithalten und schied leider gleich aus.

Shane konnte seine Erfahrung ausspielen und holte sowohl im Leichtkontakt, als auch Kick Light Silber – leider zweimal knapp im Finale verloren, da war´s dann mehr die Kondition, die ihm am Ende zu schaffen machte.

Pointfighting:

Auch im Pointfighting Masters konnte sich Shane ins Finale kämpfen, dass er verlor und seine dritte Silbermedaille an dem Tag holte.

Lukas fand nicht in den Kampf, konnte seine Stärken nicht ausspielen und verlor klar gegen einen Kontrahenten aus Bulgarien.

Die vierte Medaille ging an Dominik, der die Bronzemedaille erhielt.

Herzliche Gratulation zu 3 x Silber und 1 x Bronze!

23.10.-29.10.2016 - WAKO Europameisterschaft

Lisa Kössler holt EM Bronze im Leichtkontakt -50 kg!

Die Europameisterschaften der allgemeinen Klasse im Leichtkontakt, K1 und Low Kick wurden heuer in Maribor ausgetragen.

Die Kämpfe:

Im Viertelfinale kämpfte sie gegen die slowenische Meisterin Nica Zagorc. Lisa lag die ersten beiden Runden knapp hinten und konnte erst in der dritten Runden ihr Stärken ausspielen und siegte nach einem starken Finish mit 3:0.

Mit einer fixen Medaille in der Tasche traf sie im Halbfinale gegen die russische Meisterin und WM Dritte Anzhela Khakimzianova. Die erste Runde konnte Lisa klar für sich entscheiden, in der zweiten holte die Gegnerin auf und in der dritten Runde musste sie alles auf eine Karte setzen und konnte klare Treffer setzen, die leider nur von einem Schiedsrichter gewertet wurden und verlor knapp mit 2:1.

Schade, dennoch eine gute Leistung! Nächstes Ziel: die Weltmeisterschaften 2017 in Brasilien!

 

Sportlerin des Monats 10/2016: Lisa Kössler

Alter: 30
Beruf: Kulturmanagerin / Uni-Lektorin / Kickboxtrainerin
Kickboxen seit: 10 Jahren
Trainingsumfang pro Woche: 6 – 8 Einheiten
Disziplin: Leichtkontakt

-----

Wie wurde Lisa Sportlerin des Monats?
Sie ist eine der erfolgreichsten Atheltinnen im Leichtkontakt. Nach zig- fachen Turniersiegen, Staatsmeistertiteln, Worldcup-Siegen und einer WM-Medaille, holte Lisa nun auch ihre erste Medaille bei den Europameisterschaften in Maribor (23.-30. Oktober) – leider verlor sie ganz knapp im Halbfinale mit 2:1 Schiedsrichterstimmen und holte Bronze.

-----

Motivation?
"Kickboxen ist der geilste Sport! Für mich ist es ein Lifestyle und steht an oberster Stelle! Hauptmotivation fürs tägliche Training sind auf jeden Fall die Turniere und das geniale Gefühl beim Training. Ohne Kickboxen wäre ich vermutlich sehr unausgeglichen und hätte zu viel angestaute Energien!"

Ziele?
"Gold bei den Weltmeisterschaften 2017 in Brasilien!“

Motto?
"Herz und Hirn!"

Team TAE-KIBO bedeutet mir?
"Der Verein bietet mir die perfekten Rahmenbedingungen, um meine Träume verwirklichen zu können. Durch Team TAE-KIBO habe ich außerdem fast alle wichtigen Personen in meinem Leben, meine engsten Freunde und meinen Freund, kennengelernt. Ich mag es, täglich neue Menschen im Gym zu treffen und als Trainerin meine Leidenschaft zu teilen und Erfahrungen an motivierte SportlerInnen weiterzugeben!"

 

Sportler des Monats 09/2016: Lukas Fuchs

Alter: 27
Beruf: Student
Kickboxen seit: 5 Jahren
Trainingsumfang pro Woche: 6 x pro Woche
Disziplin: Pointfighting

-----

Wie wurde Lukas Sportler des Monats?
Eigentlich wollte er, zusammen mit einem Freund, Kampfsport nur mal ausprobieren und landete auf der Suche nach einem Verein ganz zufällig bei Team TAE-KIBO – nach 5 Jahren harter Arbeit konnte er kürzlich sein erstes Turnier gewinnen und darf heuer Österreich bei den Europameisterschaften im Pointfighting repräsentieren.

-----

Motivation?
"Mich fasziniert Kickboxen, besonders das Pointfighting! Es ist ein cooler, allumfassender Sport, bei dem man ständig etwas Neues lernen kann und sich selbst besser kennen lernt. Meine Motivation für tägliches Training sind in erster Linie die Wettkämpfe."

Ziele?
"Eine Podestplazierung bei einem Worldcup, beziehungsweise Europa- und Weltmeisterschaft."

Motto?
"Winners are made, not choosen."

Team TAE-KIBO bedeutet mir?
"Meine zweite Familie, da braucht man nicht mehr sagen! Kann ich noch jemanden grüßen? Haha!"

01.10.2016 – Scandinavien Open in Oslo

Zum ersten Mal war Team TAE-KIBO bei diesem Turnier und das mit großem Erfolg!

4 Athleten (Levente, Lisa, Lukas und Sezer) konnten wieder 6 Medaillen erkämpfen.

Leichtkontakt:

Gold für Levente! Er gewinnt beide Vorrunden- Kämpfe vorzeitig (laut neuen WAKO Regeln ab 15 Punkten Unterschied) und kann sich auch im Finale klar durchsetzen gegen einen starken Schweden. 175. Turniersieg für Levente!

Bronze für Lisa! In ihrer Gewichtsklasse waren keine Anmeldungen, deshalb startete sie in der höheren Klasse -55kg. Zwei Kämpfe kann sie klar für sich entscheiden, im Semifinale unterliegt sie nur knapp mit 2:1 gegen eine starke Norwegerin. Ein guter Test für die Europameisterschaften!

Pointfighting:

2 x Gold und erster Turniersieg für Lukas! Auch für ihn ist es ein Vorbereitungsturnier für die Europameisterschaften und es lief gut: in zwei Gewichtsklassen konnte er sich durchsetzen und damit seinen ersten und zweiten Turniersieg feiern!

Gold und Silber für Sezer! Er trainiert selten aber hat viel Erfahrung und Spaß am Kämpfen, das brachte ihm eine Gold- und eine Silbermedaille!

NEXT: WAKO European Championships in Maribor (23.-30.10.2016)

24.09.2016 – Tag des Sports

Österreichs größtes Outdoor- Sportevent fand heuer erstmalig im Wiener Prater statt. Rund 300.000 Sportbegeisterte besuchten den 16. Tag des Sports – es gab 150 Mitmach-Stationen, 390 SportlerInnen und Sportlerehrungen auf der Bühne.

Das Interesse am Kickboxen war wieder groß: Bei der Mit-Mach-Station des Österreichischen Bundesfachverbands für Kick- und Thaiboxen (ÖBFK) herrschte den ganzen Tag über großer Andrang. Sowohl Kids als auch Erwachsene wollten die coolen Box- und Kicktechniken unter professioneller Anleitung ausprobieren. Unterstützt wurde der ÖBFK von SportlerInnen des Team TAE-KIBO.

Ein weiteres Highlight: Levente wurde für seine Leistungen bei den Weltmeisterschaften 2015 in Dublin mit dem goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich ausgezeichnet. Mario Jelinek erhielt das BSO- Sportvereinsmanagment- Zertifikat. Herzliche Gratulation!

Danke an alle Mitwirkenden und an den ÖBFK für die gute Zusammenarbeit am Tag des Sports!

 

 

24.09.2016 – Nordic Open in Kopenhagen

Nach der Sommerpause standen die Nordic Open in Kopenhagen am Programm.

Für Team TAE-KIBO war´s bereits die 4. Teilnahme an diesem internationalen Turnier – Adam, Aleks M., Alexander St., Corinna, Levente und Lisa räumten wieder ordentlich ab und holten gleich 10 Mal Edelmetall.

Zusätzlich wurde Corinna zur besten Kick-Light Kämpferin des Turniers gekürt und Alexander Stritzl zum besten Pointfighter! Herzliche Gratulation!

Die Gesamt-Ausbeute: 6 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze 2 x Best Fighter

NEXT: Scandinavien Open in Oslo (01.10.2016)

27.08.-03.09.2016 - WAKO Junioren Weltmeisterschaften

Corinna Weinstock ist Junioren Vizeweltmeisterin!

Die Weltmeisterschaften der Kadetten und Junioren wurden heuer in Dublin ausgetragen. Corinna Weinstock qualifiziert sich im Leichtkontakt U19 und vertrat Österreich in der Gewichtsklasse -60kg – mit Erfolg!

Die Kämpfe:

Im ersten Kampf stand sie der britischen Meisterin ADRIANA KRYGIER gegenüber. Corinna konnte die Britin klar auspunkten und siegte überlegen mit 3:0.

Im Viertelfinale wartete die Vizeweltmeisterin von 2014 und ITF Europameisterin URSKA GAZVODA aus Slowenien. Corinna hatte sich gut auf die starke Gegnerin eingestellt und zog mit einem 2:1 Sieg ins Halbfinale ein.

Mit einer fixen Medaille in der Tasche trat sie im Halbfinale gegen die mehrfache Weltmeisterin KARYNA NIKITINA aus Irland an. Nachdem Corinna bei der U16 WM 2014 im Finale eine Niederlage einstecken musste, war sie gut vorbereitet und dominierte den Kampf von Beginn an. Mit einem 2:0 Ergebnis qualifizierte sie sich schließlich für´s Finale.

Ihre Final-Gegnerin NIKOLA HAMMEROVA aus Tschechien hatte Corinna bereits heuer beim Worldcup in Ungarn besiegt und wusste genau, was zu tun war. Leider konnte sie ihre Stärken nicht bis zum Schluss ausspielen und verlor nur ganz knapp mit 2:1.

Schade, dennoch eine unglaublich tolle Leistung!! Herzliche Gratulation zu Silber!!

NEXT: Nordic Open in Kopenhagen (23./24.09.2016).

 

Sportlerin des Monats 08/2016: Angelika Wilk

Alter: 21
Beruf: Studentin
Kickboxen seit: 7 Monaten
Trainingsumfang pro Woche: 3-4 x pro Woche
Disziplin: Pointfighting und Leichtkontakt

-----

Wie wurde Angelika Sportlerin des Monats?
Anfang des Jahres besuchte die Studentin der Lebensmittel- und Biotechnologie ihre erste Schnupperstunde bei Team TAE-KIBO - weil viele ihrer Freunde auch Kampfsport betreiben - mittlerweile kann sie sich das Leben ohne den Sport und den Verein eigentlich nicht mehr vorstellen.

Angelika trainiert fast täglich, egal ob Pointfighting, Leichtkontakt, Boxen oder seit kurzem auch Sparring. Nach wenigen Monaten hat sie sich toll entwickelt und ins Team integriert, der Spaß am Training steht ihr ins Gesicht geschrieben! Auch vor schwierigen Einheiten und starken SparringspartnerInnen schreckt sie nicht zurück, ihr Ziele sind klar formuliert.

-----

Motivation?
"Das Training macht so viel Spaß, es ist ein gutes Ausdauertraining und die Leute motivieren mich! Kickboxen ist einfach viel besser als im Fitnesscenter zu trainieren, weil man sich selbst immer wieder herausfordern kann, das mag ich."

Ziele?
"Sparring, Wettkämpfe und den nächsten Gürtel schaffen!"

Motto?
"Es geht nicht darum die Beste zu sein, es geht darum besser als gestern zu sein."

Team TAE-KIBO bedeutet mir?
"Es ist wie eine Familie für mich geworden und ich freue mich, ein Teil davon zu sein!"

 

10.08. - 14.08.2016 – 3rd Light Revolution Summer Camp by Kiraly

Bereits zum dritten Mal gab´s das Light Revolution Camp in Csongrád (HUN).

Das Trainerteam setzte sich aus vier international erfolgreichen Kämpfern/Coaches zusammen: Tomaz Barada (Slowenien), Manuel Nordio (Italien), Krisztián Jároszkievicz (Ungarn) und Levente Bertalan (Österreich).

Rund 80 internationale Top- KämpferInnen aus Österreich, Ungarn, Italien, Griechenland, Slowenien und Großbritannien nutzen das Trainingslager als Vorbereitung für die kommenden Turniere wie die Junioren Weltmeisterschaft in Dublin oder Europameisterschaft in Maribor. Von Team TAE-KIBO waren heuer 15 KämpferInnen mit dabei.

3-4 Einheiten pro Tag und viele Sparrings-Einheiten standen am Programm, in den Mittagspausen wurde im nahe gelegenen Bad gechillt. Am letzten Tag erhielt noch jede/r Sportler/in als Geschenk ein rotes Light Revolution T-Shirt.

NEXT: Nordic Open in Kopenhagen (23./24.09.2016).

30.07. - 07.08.2016 –10th Kiraly Team Summer Camp

Beim 10. Kiraly Summercamp in Ungarn (Csongrad) konnte man über eine Woche mit den besten PointfighterInnenn der Welt trainieren wie Zolt Moradi, László Gömbös, Richard Veres, Tamas Imre Krisztian Jaroszkievicz und Henrietta Nagy – von Team TAE-KIBO waren diesmal Domi, Karim, Lukas und Mario dabei.

130 KämpferInnen aus 11 Nationen setzen sich dem Hardcore-Training aus: 3 Trainings pro Tag plus Lauftraining am Morgen mit Spezial- Training im nahegelegenen Fluß standen am Programm. Sparring gab´s natürlich jeden Tag, wo es auch richtig zur Sache ging! Wie gewohnt konnten sich die SportlerInnen von Head-Coach Istvan Kiraly beraten lassen und durch die SWOT- Analyse hilfreiche Tipp zur Kampftaktik mitnehmen. Zum krönenden Abschluss gab´s noch ein Grandchampion Turnier und die traditionelle Sayonara Party!

Alle, die das Camp erfolgreich überstanden hatten, erhielten ein Zertifikat und als besonderes Geschenk ein "SURVIVOR T-Shirt" plus Armband.

NEXT: Light Revolution Summer Camp (10.08.– 14.08.2016)

 

Sportlerin des Monats 07/2016: Bernadette Schober

Alter: 20
Beruf: Studentin
Kickboxen seit: 3 Jahren
Trainingsumfang pro Woche: 3 x
Disziplin: Leichtkontakt

-----

Wie wurde Bernadette Sportlerin des Monats?
Die Medizinstudentin fiel bereits in den vergangenen Monaten bei nationalen Turnieren auf, nachdem Sie zuerst bei den Landesmeisterschaften und schließlich bei den Staatsmeisterschaften siegte. In diesem Monat legte "Berni" die Prüfung zum Grüngurt (5. KYU) ab und überzeugte mit einer Glanzleistung sowohl beim konditionellen, als auch technischen Part.

-----

Motivation?
"Für mich ist das Kickbox- Training ein guter Ausgleich zum Alltag und es fördert die körperliche und geistige Fitness."

Ziele?
"Bei internationalen Turnieren erfolgreich zu sein!"

Motto?
"Geist über Körper."

Team TAE-KIBO bedeutet mir?
"Gemeinsam an die eigenen Grenzen gehen und diese überschreiten."

30.07.2016 – Gürtelprüfungen

7 SportlerInnen traten zur Prüfung an, alle haben bestanden!

Die Prüflinge mussten ein umfassendes Programm absolvieren: Kraft, Kondition, Technik und Theorie wurden geprüft, die Prüfung dauerte ganze 2 Stunden. In der Prüfungskommission waren die Coaches und Dan- Träger Levente (IV. DAN), Lisa (III. DAN) und Shane (II. DAN).

Nach nur 6 Monaten Training haben die drei NewcomerInnen Angelika, Michelle und Michael den Gelbgurt geschafft, tolle Leistung! Jan, der bereits erfahrener ist und seine erste Prüfung mit Bravour abgelegt hat, wurde mit Orangegurt ausgezeichnet.

Auch bei den höheren Graduierungen haben alle mit Erfolg bestanden: Bernadette Grüngurt, Vaschni Violettgurt und Philipp Hellbraungurt.

Herzliche Gratulation:

7. KYU: Angelika, Michael und Michelle
6. KYU: Jan
5. KYU: Bernadette
3. KYU: Vaschni
2. KYU: Philipp

 

08.-10.07.2016 – WAKO North American Open in Las Vegas

3 Kämpfer, 3 Medaillen bei den North American Open!

Team TAE-KIBO war schon 2 Mal auf den US Open in Orlando, heuer zum ersten Mal bei den North American Open in Las Vegas, die zeitglich stattfinden! Als Kämpfer waren Aleks, Levente und Lisa vertreten.

Es war ein Mega- Event! Das Turnier fand während der UFC Week (UFC 200) in einem riesigen Convention Center statt, in dem neben Kickboxen auch Boxen, Judo, Jiu Jitsu, Karate und andere Kampsport-Wettkämpfe ausgetragen wurden.

Levente und Lisa konnten sich beide gegen die starke amerikanische Konkurrenz durchsetzen und holten die Goldmedaille! Aleks kämpfe sich bis ins Halbfinale vor, das er nur knapp verlor und gewann Bronze!

Herzliche Gratulation zu den tollen Erfolgen! 2 x Gold / 1 x Bronze

NEXT: Pointfighting und Lightrevolution Summer Camp by Kiraly in Csongrad

(PF: 30.07–07.08.2016 / LC: 10.08.  – 14.08.2016).

 

 

Sportler des Monats 06/2016: Julius Kössler

Alter: 21
Beruf: Student
Kickboxen seit: 4 Jahren
Trainingsumfang pro Woche: 4 - 5 x
Disziplin: Pointfighting und Leichtkontakt

-----

Wie wurde Julius Sportler des Monats?
Julius trainiert erst seit 2 Jahren bei Team TAE-KIBO. Was ihn ausmacht ist einerseits Talent, aber auch seine Einstellung zum Training und Coolness beim Wettkampf. Nach wenigen Monaten Wettkampftraining konnte er bei Worldcup Turnieren wie Austrian Classics oder Bestfighter die Grüngurt-Klasse dominieren. Heuer gewann er zum ersten Mal die offenen NÖ-Landesmeisterschaften und konnte sich auch bei den Staatsmeisterschaften im Leichtkontakt gegen den amtierenden Junioren-Europameister Dominik Pollheimer im Finale durchsetzen und den Titel holen.

-----

Motivation?
"Ich habe in einem anderen Verein mit Kickboxen begonnen, damals wollte ich mich damit einfach nur fit halten. Mit dem Vereinswechsel vor 2 Jahren habe ich die vielen Wettkämpfer bei Team TAE-KIBO gesehen und Lust auf mehr bekommen! Nachdem ich die ersten Kämpfe gewonnen hatte, machte mir das Kämpfen immer mehr Spaß. "

Ziele?
"Mein nächstes Ziel ist, bei einem Worldcup Turnier eine Medaille in der Schwarzgurt-Klasse zu gewinnen!"

Motto?
"Höher kicken du musst!"

Team TAE-KIBO bedeutet mir?
"Spaß, Abwechslung, Ausgleich und Freunde."

10.-12.06.2016 – ÖSTM Schielleiten in Stubenberg am See

Neuer Medaillen-Rekord für Team TAE-KIBO bei österreichischen Staatsmeisterschaften!!!

Seit Jahren das beste Team im Tatami und es geht immer noch mehr! Letztes Jahr waren es 46 Medaillen, heuer unglaubliche 69!

Es sind die einzigen vom Sportministerium, der BSO und des BSFF anerkannten österreichischen Staatsmeisterschaften und österreichische Meisterschaften – mit 623 Starts waren es auch die bisher Größten!

357 Sportlerinnen und Sportler aus 8 Bundesländern und 52 Vereinen fighteten um die heiß begehrten Titel im Pointfighting, Leichtkontakt, Kick-Light, Vollkontakt, K1, Musical Forms, Grand Champion und Team.

Team TAE-KIBO war nicht zu stoppen und ist auch nicht zu toppen: 32 x Gold; 17 x Silber und 20 x Bronze und der Sieg im Team-Bewerb!

Herzliche Gratulation an alle SportlerInnen zu den genialen Leistungen und tollen Erfolgen!

NEXT: WAKO North American Open in Vegas (08.-10.07.2016)

 

Sportlerin des Monats 05/2016: Ornella Povataj

Alter: 15
Beruf: Schülerin
Kickboxen seit: 2 Jahren
Trainingsumfang pro Woche: 3 - 4 x
Disziplin: Leichtkontakt

-----

Wie wurde Ornella Sportlerin des Monats?
Ornella gibt immer 100 Prozent beim Training und ist sehr zielstrebig. Die knappe Niederlage bei ihrem ersten Turnier (NÖ Landesmeisterschaft) spornte sie noch mehr an und bereits bei ihrem zweiten Turnier (Junior Challenge) holte sie Gold und besiegte gleich in der Vorrunde eine erfahrene österreichische Nationalteam-Kämpferin.

-----

Motivation?
"Kickboxen hat viele Vorteile: es macht Spaß, man lernt immer etwas Neues und es ist eine coole Abwechslung! Ich finde, das Training ist gut gestaltet und es motiviert mich, mit erfolgreichen Kämpferinnen zu trainieren!"

Ziele?
"Ich möchte so viel wie möglich erreichen und einmal so gut wie Corinna und Lisa werden!"

Motto?
"Immer an die Grenzen gehen."

Team TAE-KIBO bedeutet mir?
"Es ist wie eine zweite Familie und ich fühle mich extrem wohl! Hier kann ich den Schul-Stress vergessen und mich voll auspowern."

21.05.2016 – ASVÖ Junior Challenge in Mattersburg

11 Medaillen für Team TAE-KIBO!

Die Challenge um die begehrten Pokale im Pointfighting , Leichtkontakt, KickLight, Team und Grand Champion für alle U 13, U 16 und U 19 KämpferInnen fand zum 7. Mal statt. Team TAE-KIBO war heuer mit 7 Nachwuchs-KämpferInnen am Start, zum ersten Mal auch mit drei U13 KämpferInnen!

Bei einem neuen Teilnehmerrekord und über 300 Anmeldungen war der Weg zur Podest-Platzierung kein leichter! Dass Team TAE-KIBO auch bei den Kadetten und Junioren an der Spitze mithalten kann, zeigt das Ergebnis:

6 x Gold / 3 x Silber / 2 x Silber

Herzliche Gratulation zu den tollen Erfolgen:

Gold: Alma, Corinna, Ornella und Adriano

Silber: Coriann und Sascha

Bronze: Nico

NEXT: ÖSTM (Österreichische Staatsmeisterschaften) in Stubenberg am See.

12.-15.05.2016 – WAKO World Cup in Budapest

 Wieder 4 Worldcup-Medaillen für Team TAE-KIBO: 1 x Gold und 3 x Bronze!

Zum 23. Mal wurde der Worldcup in Ungarn veranstaltet, heuer mit neuer Lokation in Budapest (vormals Szeged)! Gefightet wurde um die heiß begehrten Titel im Pointfighting, Leichtkontakt, Kick Light, Vollkontakt, K1, Low Kick, Tag Team und Grand Champion.

Das Turnier war toll organisiert, die Lage deutlich besser als in den letzten Jahren und sowohl im Ringsport (wie gewohnt), als auch im Tatami Sport, sehr stark besetzt mit internationalen Top- Athleten.

Von Team TAE-KIBO nahmen Adam, Corinna, Dominik, Lisa und Lukas teil, Levente war als Betreuer bzw. Coach mit. Lisa siegte in ihrer Klasse klar und konnte einen erneuten Worldcup Sieg holen, Corinna unterlag nur knapp im Halbfinale gegen die Weltmeisterin aus Irland und erkämpfte Bronze und Dominik belegte in gleich 2 Gewichtsklassen den dritten Platz!

NEXT: ASVÖ Junior Challenge in Mattersburg (21.05.2016).

06.-08.05.2016 – Barada Camp in Rogla

Rund 300 Camp-TeilnehmerInnen aus 11 verschiedenen Nationen besuchten das dreitätige Trainingscamp in Slowenien. Team TAE-KIBO war heuer mit 10 SportlerInnen dabei: Adrienn, Alex Str., Corinna, Daniela, Dominik, Jasko, Karim, Levente, Lisa und Lukas.

Pro Tag konnte man gleich mehrere Einheiten besuchen und unterschiedliche Disziplinen bzw. Stile trainieren oder auch nur mal reinschnuppern. Angeboten wurde: Boxen, Pointfigthing, Leichtkontakt, Vollkontakt, Taekwon-Do, Krav Maga, Aerokickboxing und Bianbox.

Weltmeisterliche Instruktionen gab es vom starken Trainerteam:

Boxen mit Dejan Zavec (SLO),

Pointfighting mit Istvan Kiraly und Krisztián Jároszkievicz (HUN),

Taekwon-Do mit Tomaz Barada, Willy van de Mortel (NL) und Stephen Tapilatu (NL),

Krav Maga mit Willy van de Mortel (NL),

Aerokickboxing und Bianbox mit Bianca Barada (SLO).

Ein unvergessliches Wochenende mit harten Trainingseinheiten und sehr viel Spaß mit internationalen Freunden – gleichzeitig eine tolle Vorbereitung für die kommenden Turniere!

NEXT: Hungarian Kickboxing World Cup in Budapest (13.-15.05.2015).

04.05.2016 – 12. Girls Sports Day im Wiener Rathaus

Musik, Tanz, Bewegung, Fitness und Spaß – zeigte der „Girls Sports Day“ im Wiener Rathaus. Bei freiem Eintritt konnten Mädchen im Alter von 6 – 19 Jahren alles rund um das Thema Sport, Training und richtige Ernährung erfahren. Team TAE-KIBO war bereits zum Vierten Mal dabei!

Den ganzen Tag lang konnte man bei der Station „Kids&Teeniekickboxen“ die moderne Kampfsportart Kickboxen ausprobieren. Angelika, Conny, Michelle, Lukas und Aleks St. von Team TAE-KIBO zeigten vor, wie stark Mädels boxen können und wie ein High-Kick funktioniert. Und nicht nur das: die jungen Damen durften die coolen Kickbox-Techniken auch selbst ausprobieren.

Die Veranstaltung war wieder ein voller Erfolg, wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!

27.-29.04 2016 – Integra Messe in Wels

Die Integra Messe ist eine etablierte Messe für Pflege, Reha und Therapie und gilt als Plattform der Begegnung von Menschen mit Beeinträchtigung, Angehörigen und professionellen HelferInnen – Spaß und Action gab´s auch dieses Mail wieder auf der Sportbühne mit einer Selbstverteidigungs- und Kickbox-Vorführung von Team TAE-KIBO.

Rund 9300 Besucher kamen zur 14000 m² großen Fachmesse, viele ließen sich das spannende Programm auf der Sportbühne nicht entgehen: am 28.04.2016 stand hier eine Vorführung und Mitmach-Station von Team TAE-KIBO, moderiert von Martin Habacher, am Programm. Das Publikum wurde zum Schwitzen eingeladen und durfte mit den Profis üben!

Danke an Matis Costa vom österreichischen Behindertensportverband für die Einladung, an Martin Habacher für die tolle Moderation und das Trainer-Team Aleks, Lukas und Shane für den tollen Einsatz!

Sportlerin des Monats 04/2016: Beatrice Ledebur

Name: Beatrice Ledebur

Alter: 23

Beruf: Volksschullehrerin

Kickboxen seit: ca. 1,5 Jahren

Trainingsumfang pro Woche: 3 x

Disziplin: Pointfighting und Leichtkontakt

----

Wie wurde Beatrice Sportlerin des Monats? Beatrice verbringt gerne ihre Freizeit mit Kickboxen, da sie das ganzheitliche Training mag. Durch Zufall hat sie vor einigen Monaten mit Sparring begonnen und Gefallen daran gefunden. Eindruck machte sie schließlich bei ihrem Wettkampf-Debut (Battle of Austria), wo sie sich mit einer sehr starken Performance gleich die Goldmedaille erkämpfte.

----

Motivation? „Cool ist, dass es zwar eine Einzelsportart ist, aber in einem Team trainiert wird. Das ist sehr motivierend und man lernt enorm viel durch andere Leute!“

Ziele? „Da habe ich mich noch nicht festgelegt. Die werde ich noch definieren!“

Motto? „Ich habe gleich zwei: ´Lächle, du kannst sie nicht alle töten.´ ´Du bist nicht das was dir passiert, sondern das, was du daraus machst! ´“

Team TAE-KIBO bedeutet mir? „Leben und lernen. Be more!“

29./30.04.2016 – Yokoso Dutch Open in Amsterdam

Die Yokoso Dutch Open sind das größte WAKO Turnier der Niederlande. Gekämpft wurde heuer wieder um die heiß begehrten Titel im Pointfighting, Leichtkontakt, Kick Light, K1, Grand Champion, Formen und Tag Team.

Team TAE-KIBO nahm mit 6 SportlerInnen teil, die insgesamt 4 Goldmedaillen erkämpften – 3 x Gold im Leichtkontakt und 1 x Gold im Pointfighting!

Gold sicherten sich: Corinna, Levente und Lisa

NEXT: Barada Camp in Rogla (6.-8.05.2016)

15.-17.04.2016 – WAKO World Cup in Innsbruck

Rund 2000 internationale TeilnehmerInnen aus 30 Ländern kämpften beim zweitgrößten Turnier Europas um den Titel im Pointfighting, Leichtkontakt, Kick-Light und Vollkontakt.

Team TAE-KIBO startete mit 11 SportlerInnen, die hervorragende Kämpfe zeigten und insgesamt 9 Mal Edelmetall erkämpften – gleich 5 Medaillen mehr als im letzten Jahr!

Das Gesamtergebnis kann sich mehr als sehen lassen: 4 x Gold, 2 x Silber, 3 x Bronze.

Gold ging an: Lisa Kössler, Corinna Weinstock, Adam Sagaev und Julius Kössler.

NEXT: DUTCH OPEN in Amsterdam (29./30.04.2016).

Sportlerin des Monats 03/2016: Marion Weinstock

Name: Marion Weinstock

Alter: 45

Beruf: Post-Zustellerin

Kickboxen seit: 2,5 Jahren

Trainingsumfang pro Woche: 2 Einheiten

Disziplin: Leichtkontakt

----

Wie wurde Marion Sportlerin des Monats? Marion hat vorher in einem anderen Verein trainiert und ist erst bei Team TAE-KIBO so richtig aufgeblüht! Sie kommt regelmäßig ins Training, das ihr großen Spaß macht und ihre Techniken haben sich stark verbessert.

----

Motivation? „Ich finde die Sportart generell sehr motivierend! Mir gefällt vor allem, dass man dabei ein Ganzkörper-Training hat und es ist das beste Workout. Sport war mir immer schon sehr wichtig, früher war es das Gewichtheben, das ich auch leistungsmäßig betrieben habe, heute ist es definitiv das Kickboxen! “

Ziele? „Ich möchte in erster Linie noch fitter werden. Weiteres Ziel ist es, meine Techniken weiter zu verbessern und eine Gürtelprüfung zu absolvieren.“

Motto? „An erster Stelle in meinem Leben steht ganz klar die Familie, danach kommt gleich der Sport, der mich schon mein Leben lang begleitet.“

Team TAE-KIBO bedeutet mir? „Alles! Es ist einfach der beste Verein den es gibt und das sieht man auch an den Erfolgen! Ich fühle mich sehr wohl in der familiären Atmosphäre und bin froh, ein Teil davon zu sein.“

NEUE Basic-Trainingseinheiten ab April!

Team TAE-KIBO erweitert sein Programm! Basic 2.0 - Training auch am Vormittag!

Start: 5. April 2016

Wochentag und Uhrzeit: jeden Dienstag und Donnerstag von 9 bis 10.30 Uhr

Ein optimales Training für Newcomer und mäßig Fortgeschrittene.

 #basic 2.0

Fit für Österreich – Qualitäts-Siegel

Team TAE-KIBO hat das „Fit für Österreich – Qualitäts-Siegel“ erhalten!

„Fit für Österreich“ war von 2005 bis 2013 eine Initiative des Sportministeriums, der Österreichischen Bundes-Sportorganisation und der Sport-Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION und wird ab 2014 von der gemeinnützigen Fit Sport Austria GmbH der drei Sport-Dachverbände weitergeführt.

Der Verein Team TAE-KIBO wurde auf 7 Qualitätskriterien geprüft (Qualifizierte Übungsleiter und Leiterinnen, Qualifizierte Programme, Medizinische Untersuchung, Information, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätssicherung und Dokumentation und Service des Vereins) und hat für alle Trainingsangebote das Qualitäts-Siegel erhalten!

Das Siegel soll erkennbar machen, dass das Sportangebot die Gesundheit fördert und die Freude an der Bewegung im Vordergrund steht.

Mehr Infos unter: www.fitfueroesterreich.at

04.-06.03.2016 - Irish Open in Dublin

Beim europaweit größten Turnier konnten die Kämpfer von Team TAE-KIBO Silber und Bronze erkämpfen!

Sechs KämpferInnen stellten sich der Herausforderung – Levente und Dominik holten Edelmetall.

Levente entschied 4 Vorrundenkämpfen ganz klar für sich und verlor nur knapp im Finale gegen Dessie Leonard aus Irland.

Domi Hölbling gelang seine erste Irish Open- Medaille! Er kämpfte sich souverän ins Halbfinale vor und unterlag nach einer Schulterverletzung dem Top-Fighter Roman Bründl.

NEXT: Austrian Classics in Innsbruck (15.-17.03.2016).

05.03.2016 - Battle of Austria in Bad Schallerbach

Sensationelle Ergebnisse erzielten die NewcomerInnen beim Battle of Austria!

Gleichzeitig mit den Irish Open fand der Wettkampf in Oberösterreich statt. Neulinge aus ganz Österreich „battelten“ sich um die heiß begehrten Trophäen, die es für den Sieg im Pointfighting und Leichtkontakt zu holen gab.

Mit einer Gesamtausbeute von 29 Medaillen wieder einmal unschlagbar: 13 FighterInnen von Team TAE-KIBO rockten das Turnier!

Herzliche Gratulation zum tollen Erfolg: 16 x Gold, 8 x Silver, 5 x Bronze

 

Sportler des Monats 02/2016: Adam Sagaev

Name: Adam Sagaev

Alter: 21

Beruf: Informatiker, Student

Kickboxen seit: 6 Monaten

Trainingsumfang pro Woche: 3 Einheiten

Disziplin: Leichtkontakt

 ----

Wie wurde Adam Sportler des Monats? Adam trainiert erst seit einem Monat bei Team TAE-KIBO und nahm bereits erfolgreich an 2 Wettkämpfen teil. Er arbeitet hart an sich und kennt seine Ziele genau! Weiter so!

----

Motivation? „Ich finde es interessant, weil Arme und Beine gleichermaßen trainiert und eingesetzt werden. Mich motiviert in erster Linie die Teilnahme an Wettkämpfen.“

Ziele? „Ich möchte so gut werden wie Levente, er ist mein Vorbild! Längerfristig möchte ich die Europameisterschaft gewinnen.“

Motto? „Das wichtigste im Leben ist die Familie und die Verbundenheit zum eigenen Land!“

Team TAE-KIBO bedeutet mir? „Ich freue mich, hier trainieren zu dürfen und ich werde alles tun, um den Erwartungen der Trainer gerecht zu werden!“

20.02.2016 – Offene Niederösterreichische Landesmeisterschaften in Korneuburg

Ein optimales Turnier für Newcomer – über 300 Starts aus ganz Österreich und Team TAE-KIBO war mit rund 25 KämpferInnen auf Titel-Jagd! Mit 37 Medaillen war das Ergebnis wieder mal rekordverdächtig!

Hartes Training, Teamgeist und Ehrgeiz sind das Erfolgs-Rezept! Alle KämpferInnen zeigten erstklassige Fights im Pointfighting, Leichtkontakt und Kick-Light, die mit vielen Medaillen belohnt wurden. Und nicht nur das: Zur Krönung holten die KämpferInnen beim Team-Fight auch noch Gold!

Das Gesamtergebnis: 16 x Gold, 13 x Silber, 8 x Bronze

Herzliche Gratulation an alle KämpferInnen! Weiter so! Und ein großes Danke an alle Supporter und Coaches für die Unterstützung vor Ort!

NEXT: Irish Open in Dublin (4.-6. März 2016).

Sportler des Monats 01/2016: Jan Gebhard

Name: Mag. Jan Gebhard

Alter: 24

Beruf: Gerichtspraktikant

Kickboxen seit: 1 Jahr und 3 Monate, davor ca. 5 Jahre Karate

Trainingsumfang pro Woche: 3 – 5 Einheiten

Lieblingsdisziplin: Leichtkontakt

---

Wie wurde Jan Sportler des Monats? Er hat sich durch Fleiß und Ehrgeiz ausgezeichnet. Selbst neben seinem Jus Studium und der Masterarbeit fand er immer Zeit fürs Training. Jan ist sehr offen für Kritik und hat sich in den letzten Wochen stark weiterentwickelt beim Training und Sparring. Ein immer netter und zuvorkommender Sportler – es macht Freude, mit Jan zu arbeiten! Weiter so!

---

Motivation? „Ich trainiere Kickboxen einerseits aus Gründen der Selbstverteidigung – weil man sich und anderen Menschen dadurch schützen kann. Mir gefällt, dass man bei dieser Sportart auf sich allein gestellt ist, man muss den eigenen Schweinehund überwinden, um erfolgreich zu sein. Ausreden sind nicht erlaubt!“

 

Ziele? „Mein kurzfristiges Ziel ist es, die Landesmeisterschaft zu gewinnen. Danach möchte ich Staatsmeister werden.“

 

Motto? „Immer die richtige Balance zwischen Spannung und Entspannung zu finden. Zu wissen, wann man stur bleiben muss und wann man eher nachgibt.“

 

Team TAE-KIBO bedeutet mir? "Sehr viel! Besonders mag ich die Leute, die bei uns trainieren, man hat das Gefühl, geliebt zu werden."

 

Sportler des Monats ab 2016

Ab heuer wird jedes Monat ein besonderer Sportler/eine besondere Sportlerin vom Trainerteam ausgesucht und zum/zur „SportlerIn des Monats“ gekürt.

In Interview-Form werden die SporterInnen kurz porträtiert. Sie verraten uns, wer hinter dem Sportler/der Sportlerin steckt und was sie antreibt.

22.-24.01.2016 - Golden Glove in Conegliano

Zum Turnierauftakt starteten vier SportlerInnen beim Golden Glove Europe Cup in Italien. Gekämpft wurde an 2 Tagen im Pointfighting und Leichtkontakt.

Die Ausbeute: 1 x Bronze für Dominik im Pointfighting! „Sometimes you win, sometimes you learn.“

Leichtkontakt:

Lisa konnte nach dem Weihnachts-Urlaub noch nicht zu ihrer gewohnten Form finden und schied leider in der Vorrunde gehen die Weltmeisterin aus Italien aus.

Pointfighting:

Lukas befindet sich gerade in der Aufbauphase seines Trainingsplanes und konnte seine Fertigkeiten bei diesem Turnier noch nicht vollständig umsetzen – Leider Vorrunden-Aus für Luki.

Auch Mario schied vorzeitig aus und erreichte keine Podestplatzierung.

Domi unser Hero! Dominik konnte einige Vorrundenkämpfe klar entscheiden und eine Medaille erkämpfen. Erst im Halbfinale musste er sich gegen den ungarischen Weltmeister Zsolt Moradi geschlagen geben.

NEXT: Offene NÖ-Landesmeisterschaften in Korneuburg (20.02.2016).

01.01.2016 – White Dragons

"In unseren gemeinsamen Trainings werden in inklusiver Atmosphäre durch Elemente der Selbstverteidigung und des Kickboxens sowohl Körper als auch Geist geschult. Bewegungsfreude und Spaß stehen dabei an erster Stelle" (White Dragons-Coach Lukas Fuchs)

Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung werden bei Jugend am Werk auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit professionell begleitet. Seit rund 3 Jahren besteht eine Kooperation zwischen Team TAE-KIBO und Jugend am Werk. Ein- bis dreimal wöchentlich trainieren Gruppen aus unterschiedlichen Einrichtungen von jeweils 10 bis 20 Personen im Verein in der Münzgasse, unter der Leitung von Lukas Fuchs und einem/einer Co-Trainer/in – einige Kurse werde auch direkt in den Einrichtungen abgehalten.

Was bedeutet White Dragons?

2015 hatte das Trainerteam die Idee, den Trainingseinheiten einen eigenen Namen zu geben. Das Besondere: die SportlerInnen von Jugend am Werk sollten selbst einen Namen kreieren. Im Zuge eines Workshops (Projekt Absprung) wurden mehrere Vorschläge diskutiert und „White Dragons“ hat gewonnen!

Wieso White Dragons? „Weil´s total cool klingt!“, erklären die SportlerInnen ganz stolz.