12.08.2014 - Seminar mit Team ALLSTARS

Die US Pointfighter Raymond Daniels und Robbie Lavoie  vom Team Allstars und Manager Hugh Smith waren zu Gast in Wien – Für 25 Pointfighter vom Team Tae-Kibo hielten sie ein exklusives Seminar ab.

Zwei Stunden lang wurden Grundtechniken und Wettkampftaktiken im Pointfighting trainiert – zum Abschluss eine Frage-Runde mit den US Kämpfern. Raymond Daniels beantwortete Fragen zu Technik, Taktik und Mentalem Training.

#REALDEAL

02. – 10.08.2014 – 8th Kiraly Team Trainingscamp in Csongrád

„Analyzing rulz!“ lautete das Motto des 8. Pointfighting Masters Summercamp, veranstaltet vom Kiraly Team. Über 145 Pointfighter aus 18 Nationen und zwei Kontinenten gingen eine Woche lang in drei Trainingseinheiten pro Tag wirklich an ihre Grenzen – darunter Dominik, Aleks, Hannes, Martin und Lukas vom Team TAE-KIBO.

Das Programm: Laufen oder Kickbox-Aerobic am Morgen, danach themenspezifische Trainingseinheiten wie Kicking Drills mit Zolt Moradi, Blitzing Drill mit László Gömbös, Defending Drills mit Richard Veres und Tamas Imre und Physical Conditioning mit Krisztian Jaroszkievicz. Höhepunkte waren die SWOT-Analyse von Head-Coach Istvan Kiraly und Sparringseinheiten.

Chillen konnte man bei gemeinsamen Abenden im nahegelegenen Restaurant bzw. Thermalbad. Cool waren auch die Livemusik bei Lagerfeuer-Romantik und die ausgelassene Sayonara-Party.

05.-08.06.2014 – Bestfighter Worldcup in Lignano

Der Bestfighter Worldcup ist eines der größten WAKO-Turniere. Team TAE-KIBO war mit neun KämpferInnen vertreten, die insgesamt sechs Medaillen erkämpfen konnten.

Drei Tage dauerte der Worldcup, gekämpft wurde um die Titel im Leichtkontakt, Pointfighting, Kick-Light, Vollkontakt und Musical Forms. Die FighterInnen von Team TAE-KIBO waren im Leichtkontakt und Pointfighting am Start. Nach vielen tollen Kämpfen und einigen sehr knappen Entscheidungen kann sich folgendes Ergebnis von 2 x Gold, 1 × Silver und 3 x Bronze mehr als sehen lassen. Ein sensationelles Ergebnis konnte im Team Austria (mit Carina, Dominik, Alex und Roman) erzielt werden: nach Sieg gegen Deutschland, Russland und Team Bestfighter und der finalen Niederlage gegen Kiraly Team, war die Silbermedaille sicher.

Nach einer langen Wettkampfsaison geht´s jetzt mal in die verdiente Sommerpause, in der das Light-Revolution und Fight for Fun Trainingslager bevorstehen.

20. – 27.07.2014 – Light Revolution Trainingscamp in Csongrád

Zum Ersten Mal gab´s das Light Revolution Camp in Csongrád (HUN) – veranstaltet vom Kiraly Team unter Head-Coach Istvan Kiraly.

Das Trainerteam setzte sich aus drei international erfolgreichen und bekannten Kämpfern bzw. Coaches zusammen, darunter: Tomaz Barada (Slovenien), Manuel Nordio (Italien) und Levente Bertalan (Österreich). Rund 60 Teilnehmer aus Ungarn, Slovenien, Italien und Österreich setzten sich für eine Woche einem Hardcore-Training aus: Drei Einheiten täglich (ca. 6 h) wurde Leichtkontakt und Kick-Light trainiert.

Das Training verlangte den Teilnehmern wirklich alles ab. Das Coole war die Lokation, die dem Training eine besondere Atmosphäre verlieh und die Tatsache, dass wirklich jeder Teilnehmer bereit war, an seine Grenzen zu gehen. Natürlich kam der Spaß nicht zu kurz, jeden Abend saß man gemütlich im nahe gelegenen Restaurant zusammen und mittwochs war Pausentag, an dem Paintball und ein Besuch der Stadt Szeged am Programm stand. Zum Abschluss wurde noch eine Sayonara-Party veranstaltet, wo bis in die Nacht gegessen, gelacht und getanzt wurde.

Tolles Training, tolle Lokation, tolle Leute, ur viel Spaß!

30.05.2014 - ÖSTM in Korneuburg

Bei den österreichischen Staatsmeisterschaften in Korneuburg (NÖ) räumten die Wettkämpfer von Team TAE-KIBO so richtig ab und holten insgesamt 57 Mal Edelmetall.

Über 500 Teilnehmer kämpfen bei den österreichischen Staatsmeisterschaften um den begehrten Titel. Team TAE-KIBO war mit 31 Sportlern am Start. Drei Tage lang wurde um die Titel in den Disziplinen Pointfighting, Leichtkontakt, Vollkontakt, Kick-Light und Grand Champion gefightet. Die KämpferInnen von Team TAE-KIBO mischten die österreichische Szene mit Erfolg auf und konnten in jeder Disziplin Staatsmeistertitel holen und insgesamt 23 Gold-, 13 Silber- und 21 Bronzemedaillen.

Herzliche Gratulation an alle SportlerInnen!